Rodolph SwStr - Geschichte

Rodolph SwStr - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Rodolph

(SwStr.: t. 217; kpl. 60; a. 2 32-pdr., 2 24-pdr. wie.)

Rodolph (Kanonenboot Nr. 48), ein 1863 in Cincinnati, Ohio, gebauter Seitenraddampfer, wurde dort am 31. Dezember 1863 von der Marine für den Dienst im Mississippi-Geschwader gekauft. Bis jetzt war das Anbringen ihrer "verzinnten" Rüstung und das Anbringen schleppend. Als sie schließlich zum aktiven Dienst bereit war, wurde sie zu Admiral Farraguts West Gulf Blockading Squadron versetzt, die sich auf die Invasion der Mobile Bay vorbereitete.

In New Orleans am 28. Mai 1864 in Dienst gestellt, der Seitenradwagen, kommandiert von Aet. vol. Lt. George D. Upham, operierte auf dem unteren Mississippi bis nach dem historischen Marinesieg der Union in Mobile Bay am 5. August. Sie schloss sich dort am 14. der Invasionstruppe von Farragut an und nahm an Operationen teil, die am 23. in der Kapitulation von Fort NIorgun gipfelten. Der amtierende Kapitän Nlate Nalhaniel B. Hinckley, der an Bord der "Tinclad" diente, trug die Flagge der Konföderierten aus dem Fort.

Rodolphs geringer Tiefgang ermöglichte es ihr, während der "Mop-up"-Operationen besonders nützlich zu sein, während die Seemacht der Union General Canbys Armee gegen die letzten Verteidigungsanlagen der Gesamtheit von Mobile projizierte. Der Höhepunkt ihres Dienstes kam vielleicht am 8. September, als sie mit dem Sidewheeler Stockdale in den Bon Secours River einfuhr und umfangreiche Salinen abriss, die täglich etwa 2.000 Scheffel dringend benötigtes Salz für die Konföderation produzierten. Am 11. eskortierten die beiden Schiffe einen Armeetransporter, Planter, den Fish River hinauf, um einen Sägewerksmotor und etwa 60.000 Brettmeter Holz zu saugen. In dieser Nacht, als sich die Unionsschiffe von der zerstörten Mühle flussabwärts zurückzogen, schossen südliche Schützen vom Flussufer auf sie und fielen Bäume auf ihrem Weg. Während die Kanonenboote
Rodolph schoss schnell zurück und bahnte sich einen Weg durch die Hindernisse, sodass die Expedition in Sicherheit kam.

Vielfältige und gefährliche Aufgaben in der Mobile Bay und in den nahe gelegenen Bächen hielten die "Tinclad" bis fast zum Ende des Bürgerkriegs auf Trab. Die schwierigste Aufgabe für sie und ihre Schwesterschiffe bestand darin, Torpedos (Millen) aus den eroberten Gewässern der Konföderierten zu entfernen. Am 1. April 1865, als sie einen Lastkahn mit Bergungsausrüstung für den torpedierten Monitor Milwaukee schleppte, schlug Rodolph einen Torpedo und sank schnell. Die Explosion tötete vier Männer und verletzte elf weitere.


Von Rodolph Valltravers

Nachdem ich von meinem würdigen Freund Captn Bell von der Union den beigefügten Brief von Herrn Jn Churchman mit seiner Variationskarte und seinem Buch erhalten hatte, das Ihrer Exzellenz gewidmet ist, zögerte ich nicht, sowohl wegen der Bedeutung seiner Verfolgung als auch wegen der Respektabilität seiner Schirmherrschaft, Erfüllung seiner Bitte und Förderung seiner Ansichten mit allen in meiner Macht stehenden Mitteln.1

Darf ich, Herr, Eurer Exzellenz das Ergebnis meiner Bemühungen vorlegen, um dem Vertrauen Ihres erfinderischen Landsmannes zu antworten, das in mir ruht? Die Wissenschaft, die am besten geeignet ist, den Wohlstand und Glanz zu festigen, den Ihr Heimatland jetzt genießt, durch Ihre Tapferkeit und durch eine weise Gesetzgebung täglich gesteigert, ermutigt mich, einen aufrichtigen Bewunderer jedes Wohltäters der Menschheit und manchmal ein bescheidenes Instrument ihrer Wohltätigkeit, um Macht Eure Exzellenz und die erlauchten Vereinigten Staaten, denen ihr so ​​würdig vorsteht, zu einem Bieter, welche Dienste auf diesem Kontinent noch in meiner Macht liegen mögen? insbesondere

„Indem Sie (wie mein verstorbener Freund Thos Hollis) die erlesensten Werke in allen europäischen Sprachen aus solchen Zweigen der Künste und Wissenschaften sammeln und an Ihre verschiedenen Lehrstühle und Akademien übermitteln, die als am besten geeignet und am besten angepasst beurteilt werden sollen zum gegenwärtigen Stand des Lernens und der Industrie in Ihren mehreren Republiken. Auch Modelle nützlicher Maschinen und Instrumente, die von unseren wirtschaftlich ermutigenden Gesellschaften, geschickten und fleißigen Künstlern, genehmigt und belohnt wurden, um dasselbe auszuführen und zu verwenden, um den besten Vorteil zu erzielen und kaufmännische Objekte und Verbindungen zu erweitern.”

Um solche Dienste durch eine regelmäßige Korrespondenz in ganz Europa mit den verschiedenen Gesellschaften, denen ich angehöre, und schnellen Beförderungen das ganze Jahr über zu erleichtern und zu beschleunigen, sollte ich meine Station in Holland einrichten und unter dem Schutz und der Kontrolle der Öffentlichkeit handeln Gesandter des konföderierten Staates mit Wohnsitz in Den Haag oder des Generalkonsuls in Amsterdam.

Nachdem ich alle meine Studien, meine Reisen, meine Zeit, meine Arbeit und mein Vermögen in solche philanthropischen Dienste geopfert habe, hoffe ich, in der Lage zu sein, mich eines solchen Vertrauens zur Zufriedenheit meiner Vorgesetzten und zum nicht geringen Gehalt der Öffentlichkeit zu erweisen. Ich würde auch keine Entschädigung akzeptieren, wenn mein Vermögen so groß wäre, dass ich mir die unvermeidlichen Ausgaben dafür leisten könnte. Welche Macht es meinen Arbeitgebern gefallen wird, mir anzuvertrauen, soll getreulich, umsichtig und sparsam angewendet und Rechenschaft abgelegt werden. Glücklich, wenn ich bis zum Ende meiner mühsamen Karriere die patriotischen Arbeiten Eurer Exzellenz auf jeden Fall unterstützen und die tiefe Verehrung und den eifrigen Eigensinn offenbaren kann, mit denen ich mich rühme, mich zu bekennen, Sir! Der ergebenste und bescheidenste Diener Ihrer Exzellenz:

Rodolph Valltravers (1723–c.1815), ein gebürtiger Berner in der Schweiz, war Schriftsteller und gelegentlicher Diplomat mit unterschiedlichen Interessen. 1750 übersiedelte er nach England und wurde 1757 britischer Untertan. Für kurze Zeit war er mit den Gesandtschaften Bayerns und der Pfalz in London verbunden. Nach 1777 scheint er hauptsächlich auf dem Kontinent gelebt zu haben. Valltravers korrespondierte mit einer Reihe zeitgenössischer Intellektueller, darunter Linnaeus, Rousseau, Franklin, Adams und Jefferson. Obwohl seine eigene wissenschaftliche Arbeit gering war, wurde er in die Royal Society, die Linnaen Society und 1792 in die American Philosophical Society gewählt (de Beer, „Rodolph Valltravers“ Beschreibung beginnt G. de Beer. „Rodolph Valltravers, FRS“ Anmerkungen und Records of the Royal Society of London 4 (1946): 216–26. Beschreibung endet ). Als unermüdlicher Korrespondent schlug Valltravers ständig Pläne vor, um der Sache Amerikas zu helfen. Franklin fand seine Briefe und Vorschläge so ermüdend, dass er schrieb: „Da ich nur noch einen kleinen Rest vom Leben habe, kann ich es mir nicht leisten, mich seinem endlosen Diskurs und seinen zahlreichen langen Briefen und visionären Projekten zu widmen. Er will in unseren Angelegenheiten beschäftigt werden, aber er führt seine eigenen so schlecht, dass man seiner Klugheit nur wenig Vertrauen schenken kann.“ (Franklin an Jan Ingenhousz, 16. Mai 1783, Smyth, Schriften von Benjamin Franklin, Beschreibung beginnt Albert Henry Smyth, Hrsg. The Writings of Benjamin Franklin, 10 Bde. New York, 1905–7, Beschreibung endet 9:41–46). GW verwies Valltravers' Brief von diesem Datum an Jefferson, zusammen mit einem früheren Brief von Valltravers an GW vom 15. November 1789 (nicht gefunden) und nachfolgenden Briefen von Valltravers an GW vom 1. August 1791 und 30. November 1791 antwortete Jefferson im Namen von GW am 2. April 1792 ( Jefferson Papers, Beschreibung beginnt Julian P. Boyd et al., Hrsg. The Papers of Thomas Jefferson . 41 vols. to date. Princeton, NJ, 1950–. Beschreibung endet 23:366–67 siehe auch Valltravers to GW, 21. Juli 1791).

1. Zu John Churchman, einem Quäker-Vermesser und Kartograph aus Nottingham, Pennsylvania, siehe Thomas Ruston an GW, 20. März 1789, Anm. 1. Im Jahr 1789 bat Churchman den Kongress, eine Expedition nach Baffin Bay zu unternehmen, wo er vorschlug, das Phänomen der magnetischen Variation und seine Auswirkung auf die Bestimmung des Breitengrades zu untersuchen. Seine Petition wurde im April 1789 an einen Ausschuss des Repräsentantenhauses überwiesen. Während die Angelegenheit im Repräsentantenhaus anhängig war, schrieb Churchman am 7. Mai 1789 an GW und bat um dessen Schirmherrschaft. Im Anschluss an diesen Brief im August 1790 schickte Churchman GW eine Kopie seines Charts der magnetischen Variationen und seine begleitende Broschüre, An Explanation of the Magnetic Atlas, or Variation Chart, Hereunto Annexed Projected on a Plan Völlig New, by Which the Magnetic Variation auf jedem Teil des Globus kann zu jeder Zeit, in der Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft genau bestimmt werden: und die Variation und der Breitengrad sind genau bekannt, der Längengrad ist von Konsequenz wirklich bestimmt (Philadelphia, 1790), den er GW widmete ( siehe John Churchman an GW, 9. August 1790). Der Ausschuss des Repräsentantenhauses berichtete positiv über Churchmans Petition, aber ein Antrag auf Unterzeichnung einer Expedition nach Baffin Bay wurde am 28. Januar 1791 abgelehnt (DHFC, Beschreibung beginnt Linda Grant De Pauw et al., Hrsg. Documentary History of the First Federal Congress of the Vereinigte Staaten von Amerika, 4. März 1789 – 3. März 1791. Bis heute 20 Bände, Baltimore, 1972 – Beschreibung endet 3:689). Im Jahr 1796 schickte Churchman GW eine Kopie des Magnetischen Atlas, oder Variationsdiagramme des gesamten Terraqueous Globe, das ein System der Variation und des Eintauchens der Nadel umfasst, mit dem, wenn die Beobachtungen wirklich gemacht wurden, der Längengrad festgestellt werden kann (London, 1794). ). Dieses Exemplar gehört jetzt zu den Büchern von GW im Boston Athenaeum (Griffin, Boston Athenæum Washington Collection, Beschreibung beginnt Appleton PC Griffin, comp. A Catalogue of the Washington Collection in the Boston Athenaeum. Cambridge, Mass., 1897. Beschreibung endet 47, 549 ).

2. Valltravers legte ein langes Memorandum bei, datiert Hamburg, März 1791, mit dem Titel „Hints candidly offered to Mr John Churchman Land-Surveyor in Philadelphia“. Es bietet zahlreiche Anregungen zu Churchmans geplanter Expedition zur Baffin Bay. Den vollständigen Text dieser Anlage finden Sie auf der CD-ROM:GW .


Rodolph SwStr - Geschichte


Rodolph (Kanonenboot Nr. 48), ein 1863 in Cincinnati, Ohio, gebauter Heckraddampfer, wurde am 31. [1] Allerdings waren die Installation ihrer "verzinnten" Rüstung und das Ausrüsten langsam. Als sie schließlich für den aktiven Dienst bereit war, wurde sie zur West Gulf Blockading Squadron von Admiral David Farragut verlegt, die sich auf die Invasion der Mobile Bay vorbereitete.

Die Flagge der Konföderierten von Fort Morgan heruntertragen Bearbeiten

In New Orleans, Louisiana, am 28. Mai 1864 in Dienst gestellt, das Heck-Wheeler, kommandiert von Act. vol. Lt. George D. Upham, operierte am unteren Mississippi bis nach dem historischen Marinesieg der Union in Mobile Bay am 5. August. Sie schloss sich dort am 14. der Invasionstruppe von Farragut an und nahm an Operationen teil, die am 23. in der Kapitulation von Fort Morgan gipfelten. Der amtierende Kapitänsmaat Nathaniel B. Hinckley, der an Bord der "Tinclad" diente, trug die Flagge der Konföderierten aus dem Fort.

Zerstörung wertvoller Salzwerke der Konföderierten Bearbeiten

Rodolphs Der geringe Tiefgang ermöglichte es ihr, besonders nützlich bei "Mop-up" -Operationen zu sein, während die Seemacht der Union General Edward Canbys Armee gegen die letzten Verteidigungsanlagen der Stadt Mobile in Alabama projizierte. Der Höhepunkt ihres Dienstes war vielleicht am 8. September, als sie mit dem Seitenrad in den Fluss Bon Secours einfuhr Stockdale und zerstörte ausgedehnte Salinen, die täglich etwa 2.000 Scheffel dringend benötigtes Salz für die Konföderation produziert hatten. [2]

Zerstörung eines Sägewerks und 60.000 Brettfuß (140 m 3 ) Bauholz Bearbeiten

Am 11. eskortierten die beiden Schiffe einen Armeetransport, Pflanzer, den Fish River hinauf, um einen Sägewerksmotor und etwa 60.000 Brettfuß (140 m 3 ) Holz zu beschlagnahmen. In dieser Nacht, als sich die Unionsschiffe von der zerstörten Mühle flussabwärts zurückzogen, schossen südliche Schützen vom Flussufer auf sie und fielen Bäume auf ihrem Weg. Während die Kanonenboote schnell zurückschossen, Rodolph bahnte sich ihren Weg durch die Hindernisse und ermöglichte es der Expedition, sich in Sicherheit zu bringen.

Die Rolle eines Minensuchers übernehmen und versenkt werden Bearbeiten

Vielfältige und gefährliche Aufgaben in der Mobile Bay und in den nahe gelegenen Bächen hielten die "Tinclad" bis fast zum Ende des Bürgerkriegs auf Trab. Die schwierigste Aufgabe für sie und ihre Schwesterschiffe bestand darin, Torpedos (Minen) aus den eroberten Gewässern der Konföderierten zu räumen. Am 1. April 1865, als sie einen Lastkahn schleppte, um bei der Bergung des versunkenen Monitors Milwaukee zu helfen, Rodolph wurde selbst versenkt, als sie im Blakeley River auf eine Mine stieß. Die Explosion tötete vier Männer und verletzte elf weitere.

Das "Dictionary of American Naval Fighting Ships" beschreibt Rodolph als Seitenraddampfer jedoch beschreibt das Naval Historical Center sie als Heckraddampfer. Da das Naval Historical Center eine Liniengravur von . zeigt Rodolph, veröffentlicht in der Ausgabe "Harper's Weekly" vom 29. April 1865 und zeigt Rodolph als Heck Wheeler wird dieser Artikel sie als Heck Wheeler beschreiben, sofern nicht das Gegenteil bewiesen wird.

  1. ^ C. C. Marsh, Captain, U.S.N., im Ruhestand (31. Juli 1894). Offizielle Aufzeichnungen der Marinen der Union und der Konföderierten im Krieg der Rebellion. Der Hon. Josephus Daniels, Marineminister. P. 194. Abgerufen am 28. Januar 2019. CS1-Wartung: mehrere Namen: Autorenliste (Link)
  2. ^
  3. "Nähe von Salinen und Camp Anderson: "Salz ist eine hervorragende Schmuggelware". Historische Marker-Datenbank . Abgerufen am 24. September 2015.

Dieser Artikel enthält gemeinfreien Text Wörterbuch der amerikanischen Marinekampfschiffe. Den Eintrag finden Sie hier.


Inhalt

Portmore United Bearbeiten

Austin begann seine Karriere bei Portmore United in Jamaika und erzielte sechs Tore in 75 Spielen, während er die beiden nationalen Meistertitel und die CFU Club Championship gewann.

Brann Bearbeiten

Ein Versuch von Stoke City, Austin in den Club zu holen, scheiterte im August 2008, als ihm im Berufungsverfahren eine Arbeitserlaubnis verweigert wurde. [4] Austin unterschrieb einen einjährigen Leihvertrag mit Brann, nachdem eine Einigung zwischen Brann, Portmore United und Stoke erzielt wurde. Stoke hätte die Option, den Spieler bis zum 1. Februar 2009 zu kaufen, und wenn sie den Spieler nicht kaufen wollten, hätte Brann die Option, bis zum 30. Juni zu kaufen.

Austin debütierte Brann bei der 1:3-Niederlage gegen Bodø/Glimt am 31. August 2008 und wurde in den letzten 20 Minuten eingewechselt. Drei Wochen später debütierte er im europäischen Wettbewerb mit einem 2:0-Sieg gegen Deportivo de La Coruña im UEFA-Pokal. Stoke aktivierte ihre Option nicht, weil Austin in England keine Arbeitserlaubnis erhalten konnte, und am 27. Februar 2009 unterzeichnete Austin einen Vierjahresvertrag mit Brann im Wert von 1.000.000 Pfund.

Im Januar 2011 wurde Austin nach einer Probezeit im Club von den Queens Park Rangers unter Manager Neil Warnock angeboten, doch Brann lehnte das Angebot ab. Nach 25 Spielen und sieben Toren in der Saison 2011 gewann Austin den SK Brann Player of the Season Award. Außerdem gewann er den NISO Award als bester Spieler der Tippeligaen 2011. [6]

Am 13. Juli 2012 wurde Austin mit einem Wechsel zu Leeds United in Verbindung gebracht, wo Warnock nach seiner Entlassung durch QPR im Jahr 2011 nun das Sagen hatte, und Leeds soll ein Angebot von 200.000 Pfund abgelehnt haben. [7] [8] Austin gab bekannt, dass er hoffte, dass der Wechsel abgeschlossen sein würde, und enthüllte, dass der ehemalige Leeds-Spieler und ehemalige Brann-Teamkollege Eirik Bakke einen großen Einfluss auf seinen Wunsch hatte, dem Verein beizutreten. [9] [10] Austin erzielte am 22. Juli gegen Aalesund einen Weitschuss, um SK Brann zu einem 2: 1-Sieg zu verhelfen sein letztes Spiel für den Verein. [11]

Leeds United Bearbeiten

Saison 2012-13 Bearbeiten

Am 23. Juli gab SK Brann bekannt, dass sie ein Angebot von Leeds United für Austin angenommen haben. [12] Leeds United bestätigte die Versetzung später an diesem Tag, sofern Austin erfolgreich eine Arbeitserlaubnis erhält. [13] Austin wurde für die Saison 2012/13 bei Leeds United mit der Nummer 8 ausgezeichnet. [14]

Austin machte sein Wettbewerbsdebüt für Leeds im ersten Spiel der Saison gegen Shrewsbury Town im Ligapokal am 11. August, gefolgt von einem Ligadebüt für Leeds beim 1:0-Sieg gegen die Wolverhampton Wanderers. [16] Sein erstes Tor für den Verein erzielte er im August 2012 in einem Ligapokalspiel gegen Oxford United, [17] sein erstes Ligator erzielte er gegen Cardiff City nach einem Freistoß im September 2012. [18] Austin erzielte einen weiteren Ligatreffer Cup-Tor in Leeds 2-1 Sieg gegen Premiership-Seite Everton im selben Monat. [19] Nachdem er sich im Länderspiel eine Verletzung zugezogen hatte, wurde Austin für das Spiel gegen Charlton Athletic am 23. Oktober geschont. [20]

In einem Spiel gegen Watford im November desselben Jahres, nachdem er sich aufgrund eines zunächst vermuteten Beinbruchs vom Platz gehalten hatte, ging Leeds auf 9 Mann zurück, wobei Jason Pearce bereits eine Rote Karte für Leeds erhalten hatte. [21] Scans nach dem Spiel ergaben, dass Austin sich das Bein nicht gebrochen hatte, sich jedoch den Knöchel gebrochen hatte und für mehrere Monate ausgeschlossen werden würde. [22]

Austin kehrte mehrere Monate früher als geplant von seiner Verletzung zurück, als er am 26. Dezember gegen Nottingham Forest in die Startelf zurückkehrte. Austin erzielte ein Eigentor in einer 4-2 Niederlage. [23] Austin wurde für einen Ellbogen auf Ashley Barnes in Leeds 2-1 Niederlage gegen Brighton & Hove Albion am 27. April vom Platz gestellt. Die anschließende Sperre von drei Spielen bedeutete, dass Austin die ersten beiden Spiele der Saison 2013/14 verpasste. [24]

Saison 2013–14 Bearbeiten

Nachdem er die ersten beiden Spiele der Saison durch eine Sperre verpasst hatte, wurde Austin am 11. Austin erhielt im selben Spiel den Man of The Match Award für seine beeindruckende Leistung. [25] Als er zum neuen Kapitän ernannt wurde, sprach Austin von der Rolle als "große Ehre". [26]

Nach einer schockierenden 2:0-Niederlage im FA Cup gegen Rochdale am 4. Januar 2014 [27] und einer 6:0-Niederlage gegen Sheffield Wednesday [28] am 11. Januar sprach Austin mit dem Clubmanager Brian McDermott und beschloss, als Klubkapitän wurde die Kapitänsbinde an Ross McCormack übergeben. [29]

Saison 2014–15 Bearbeiten

Am 1. August wurde Austin das Trikot mit der Nummer 4 von Leeds für die Saison 2014-15 zugewiesen. [30] Am 20. September erzielte Austin sein erstes Saisontor beim 3:0-Sieg gegen den Lokalrivalen Huddersfield Town. [31] Sein zweites Saisontor kam von einem Elfmeter beim 1-1 Unentschieden gegen die Bolton Wanderers am 10. Januar 2015. Wigan Athletic, dass Austin nicht verkauft würde und im Club bleiben würde, wobei Austin auch seinen Wunsch zum Ausdruck brachte, in Leeds zu bleiben. [33]

Am 28. Februar 2015 erzielte Austin einen Long-Range-Volleyball für Leeds in einer 3:2-Niederlage gegen Watford. [34] Am 4. April wurde Austin eine rote Karte und eine Drei-Spiele-Sperre für einen Vorfall außerhalb des Balls gegen die Blackburn Rovers in einer 0:3-Niederlage gegeben. [35]

Am 2. Mai 2015 gewann Austin den Goal Of The Season Award bei der offiziellen Preisverleihung zum Ende der Saison 2014/15 von Leeds United für seinen Schlag gegen Watford. [36] Am 13. Mai 2015 wurde Austins Vertrag von Leeds United nicht verlängert und er wurde vom Verein entlassen. [37]

Arbeitserlaubnis verweigert Bearbeiten

Am 30. Juli 2015, nach der Vereinbarung eines Dreijahresvertrags mit Sheffield Wednesday, wurde bekannt, dass der Umzug abgesagt wurde, da Austin aufgrund der neuen Regeln des Fußballverbands keine Arbeitserlaubnis erteilt werden sollte vertritt ein Land in den Top 50 der Fifa-Rangliste in den zwei Jahren zuvor. [38] [39] Austins Agent Darryl Powell beschrieb die Situation als "traumatisch", da Austins Frau und sein kleiner Sohn in England leben. [ Zitat benötigt ]

Brøndby IF Bearbeiten

Nachdem ihm die Arbeitserlaubnis für England verweigert wurde, unterzeichnete Austin mit der dänischen Seite Brøndby einen Zweijahresvertrag. [40] Er verließ den Verein, als sein Vertrag im Sommer 2017 auslief. [41]

Esbjerg fB Bearbeiten

Nachdem er Brøndby verlassen hatte, unterschrieb Austin am 16. Juli 2017 für den neu abgestiegenen dänischen Erstligisten Esbjerg. [42] Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag und bekam die Trikotnummer 8.

Austin spielt seit 2005 für Jamaikas U20-, U23- und A-Nationalmannschaften. 2008, 2010 und 2014 gewann er mit Jamaika den Caribbean Cup. 2010 und 2014 wurde er zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt.

Austin erzielte einen Freistoß in einem berühmten Sieg für Jamaika gegen die USA am 7. September 2012, um Jamaika zu einem historischen 2: 1-Sieg zu verhelfen, um die Vereinigten Staaten zum ersten Mal seit 19 Spielen zu schlagen. [43]

Er gewann den Caribbean Cup zum dritten Mal und seine zweite MVP-Auszeichnung als Jamaika-Kapitän in der Ausgabe 2014 und erzielte das Siegtor in einem 4:3-Elfmeterschießen-Sieg über Trinidad und Tobago. [44]

Austin war Kapitän von Jamaika bei der Copa América 2015, ihrem ersten Einstieg in die südamerikanische Meisterschaft. Er spielte jede Minute ihrer Kampagne, als sie aus der Gruppenphase ausschieden, alle drei Spiele verlor und kein Tor erzielte, darunter auch gegen Lionel Messi in Jamaikas 1:0-Niederlage gegen Argentinien, ein Spiel, in dem Messi sein 100. Länderspiel für Argentinien gewann. [45]

Später im Jahr 2015 führte er Jamaika als Kapitän zum ersten Finale des Gold Cups und erzielte dabei ein Tor, bevor er im Finale mit 1: 3 gegen Mexiko verlor. [46]

In der Copa Americana 2016 erhielt Austin im Eröffnungsspiel gegen Venezuela nach einer harten Herausforderung in der 24. Minute eine direkte Rot. [47]

Austin war auch in Branns 2011 Cup-Finale-Song von Fjorden-Baby!. Der Song war ein Remake des Songs World In Motion der englischen Band New Order. Austin rappte den Teil, der durch den in Jamaika geborenen englischen Nationalspieler berühmt wurde. John Barnes. [48] ​​[49]


Von Johann Rodolph Valltravers

Rockhall, in der Nähe von Biel, in der Schweiz francó Pontarlier Decr. 23d. 1778./.

Ich verliere keine Zeit, indem ich die beigefügten Gedenk- und Vorschläge an Yr. Exz. Sie stammen von einem würdigen Freund von mir, der in England für seine langen und vielen Dienste nicht nur als tapferer Offizier, sondern auch als amtierender Richter und stellvertretender Leutnant schlecht belohnt wurde. seines Landkreises. Seine wachsende liebenswürdige Familie hat ihn dazu bewogen, ein billigeres Land zu suchen. Er lebt jetzt in Heidelberg, hoch angesehen, im Rang eines kurfürstlichen Kammerherrn. Sollten seine Ouvertüren Yr. Excys. Zustimmung und Unterstützung, die amerikanische Sache würde in Mr. J——n.—6 einen stetigen, treuen, tapferen und aktiven Verteidiger erfahren

Ich wünschte, meine Empfehlung könnte mit Yr etwas Gewicht haben. Exz. & mit dem Kongress. Aber ich fürchte die Umkehrung der immer noch beobachteten Stille in meinen mehreren vorangegangenen Briefen an Yr. viel respektiertes Selbst, datiert Apl. 14. Mai 7. Juli 26. August 25. und Okt. 14. — Ich schreibe es dem Fleiß meiner Feinde zu, mich durch ihre Verleumdungen in meinem Charakter zu verletzen. Wenn ich ihre Anschuldigung wüsste, könnte ich mich verteidigen. Aber sie stechen mich im Dunkeln. Ich hoffe immer noch von yr. Gerechtigkeit und Menschlichkeit, Sie werden einen abwesenden alten Bekannten nicht verurteilen, ungehört. Excys. Wertschätzung ist mir nicht gleichgültig, ich verehre Sie über den Ausdruck hinaus. Im Bewusstsein, dass ich keinen so wertvollen Segen verwirkt habe und mein ganzes Leben und mein ganzes Vermögen in wohltätigen Taten verbracht habe: Ich flehe demütig an, yr. Excys. freundliche Untersuchung nach der Wahrheit über jede gegen mich erhobene Anklage.—

Ich sehe nichts in Jahr. Handelsvertrag mit Frankreich, das ein britisches Parliamt. könnte jeden Grund haben, Sie zu beschimpfen, nachdem er Ihnen ihren Handel beraubt hat. Es ist so, wie es fairerweise bei jeder Seemacht in Europa stattfinden kann, ohne dass F.

Ich bin höchst respektvoll Herr! Jahr Excys. Die meisten gehorchen. bescheidener Diener.

Nachdem Yr. Exz. halten Sie es für richtig, es meinem würdigen Freund, Oberst Henry Laurence Esqr, mitzuteilen. seinem Präsidenten, oder an wen auch immer Sie es schätzen: Geben Sie mir jetzt.

Ich begreife demütig, dass eine befreundete Union von yr. XIII. Konföderierten Staaten, mit unserem XIII. Kantone, oder zumindest mit dem protestantischen Teil unserer helvetischen Körperschaft, die sich gegenseitig ihre Unabhängigkeit und Freiheiten gegen alle Eindringlinge sichern, würden sie immer noch ehrenhafter machen zur großen Kette. Alles, was ich nicht bin, bin ich kein Amerikaner von Geburt, ich bin es schon lange und bin immer noch ein Amerikaner durch Bindung, und werde höchstwahrscheinlich bald einer durch Eigentum. Da ich außerdem ohne Probleme bin, kann ich als Kosmopolit betrachtet werden, obwohl in diesem Land geboren und daher nicht unberechtigt, den Wohlstand beider Staaten zu fördern. Meine Verbindungen in alle unsere Kantone, Kenntnisse ihrer Gesetze, Gebräuche, Meinungen, Interessen, Sprachen und mein zentraler Wohnsitz hier geben mir größere Erleichterungen in meinen Diensten, als jeder amerikanische Abgeordnete erhoffen könnte. Mr. Grand, der Bankier, ein Gläubiger und Gratulant von Mr. de Tavel aus Bern,9 ein Gentleman von Fähigkeiten und guter Familie, aber jetzt ein Fugitif für Schulden und ein Bankrott der schlimmsten Denomination, der die englische Sprache nicht kennt, & of die amerikanischen Gesetze und Verfassungen, wird höchstwahrscheinlich seinen ganzen Einfluss nutzen, um seinen Schuldner und seinen Klienten Yr. Excys. Schutz und Präferenz, bei dieser Gelegenheit. Da jedoch seine Kreditwürdigkeit und sein Ruf in der Schweiz verloren gehen, würde er dieses wünschenswerte und wichtige Objekt eher behindern als fördern. So wie ich jetzt bin, könnte ich mehr Dienste leisten, mit einem kleinen jährlichen Honorar von 5. oder £600. pro Jahr, als jeder Amerikaner, mit dem Vierfachen des Geldes. — Diese vielen Schweizer, die sich jetzt in Amerika niedergelassen haben, haben oft Vermächtnisse, Erbschaften oder Nachrichten, die von ihren Freunden in der Schweiz zu empfangen oder Nachrichten zu vermitteln, Eigenschaften zu übermitteln, ein Amerikaner Wohnsitz in der Schweiz, wäre ein angemessener Kanal- und Schutz, auf den sie zurückgreifen können.— Sollte zu jeder Zeit einer der XIII. Konföderierte Staaten in Nordamerika wünschen sich dicke, nüchterne, aktive, arbeitsame Siedler, um ihre Landwirtschaft, ihre Industrie, ihre Bevölkerung und ihren Reichtum zu steigern oder bestimmte Handels- und Fertigungszweige einzuführen, die dies besser können als ein amerikanischer Agent, oder wohn. in diesem freien Land? Sogar Truppen konnten, wenn gewünscht, in Friedenszeiten durch eine gute Kapitulation gewonnen werden. Diese und andere By-Views überlasse ich dem Jahr. Besonnenheit vorzuschlagen oder zu unterdrücken, wie Sie es für richtig halten.—

Ich habe in London eine gut gewählte Bibliothek in mehreren Sprachen, hauptsächlich zu Themen der Geschichte und Geographie, der höflichen und mechanischen Künste, der Landwirtschaft und des Gartenbaus, des Handels, des Handels, der Naturphilosophie und der Geschichte, Mathematik, gut gebunden, sechs Große Mahagoni-Bücherschränke, verschlossen mit Glastüren - Artikel, eine große Sammlung von Mineralien, Erzen, Fossilien, Versteinerungen, optischen Instrumenten., Pflanzen, Muscheln, Insekten in sechs weiteren Mahagoni-Schränken. Item, eine kostbare Sammlung von ausgesuchten Bildern, Zeichnungen, Drucken, Vasen, Skulpturen, - alles, was ich für den Summ vom 4. bis 5000. zu entsorgen bin. HQ. um mich von meinen Verpflichtungen freizusprechen, da ich keine andere Entschädigung für meine Opfer an den deutschen Gerichten erhalten kann, als vergebliche Hoffnungen und trügerische Versprechungen. Ich bin bereit, Ihnen zu geben, oder yr. Freunde die Verweigerung und ihren Verkauf entsprechend zu verschieben.—

Da die Schweiz sehr viel ausgezeichnetes Linnen produziert, in verschiedenen Sorten & Abmessungen, für Tatting, Laken, Hemden, gut gebleicht, langlebig & günstig kann ich einen solchen Hersteller jedem Jahr empfehlen. Freunde, da könnten den Mangel an irischem & Scotch Linnen zu angemessenen Bedingungen für den Export nach Nordamerika reichlich liefern. Bitte erwähnen Sie es Herrn Chaumont, yr. Wirt, mit bestem Respekt Und wenn er die Ouvertüre hört, werde ich Ihm mit großem Vergnügen einen tüchtigen, ehrlichen, intelligenten & tätigen Korrespondenten verschaffen, in Herrn Lutz von Bern, meinem würdigen &

Ich beklage sehr das schreckliche Unglück, das die blühende Stadt Charlstown durch Feuer heimgesucht hat, an dem leider viele meiner Freunde beteiligt sind. Unter diesen ist mein guter Col: Laurence, Mr. Gibbes, Mr. Fenwick und Col: Minning. zuletzt, übermittelt ihm unter yr. Schutz, um seinen Kummer durch eine sehr tröstende Nachricht zu besänftigen. Bisher konnte ich seine Richtung nicht herausfinden. Ich wünschte, ein Freund von Ihnen könnte mir helfen, ihn herauszufinden.—

Ich habe es in Auftrag, einen kompletten, äußerst eleganten Kurs der Befestigung und Artillerie anzubieten, der von einem bedeutenden Generaloffizier zusammengestellt wurde, mit allen Zeichnungen, die notwendig sind, um das Ganze und das kleinste Mysterium der Kunst in etwa 20 Folio-Manuskripten zu erklären, für die Summe von £400. Sterling. Alles in allem auf Französisch geschrieben, könnte es einer Militärakademie in Amerika passen.


Der Olympiapark-Bomber Eric Rudolph erklärt sich bereit, sich schuldig zu bekennen

Eric Rudolph erklärt sich bereit, sich einer Reihe von Bombenanschlägen schuldig zu bekennen, einschließlich des tödlichen Bombenanschlags bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta, um die Todesstrafe zu vermeiden. Später zitierte er seine Anti-Abtreibungs- und Anti-Homosexuellen-Ansichten als Motivation für die Bombenanschläge. 

Eric Robert Rudolph wurde am 19. September 1966 auf Merritt Island, Florida, geboren. Er diente eine kurze Zeit in der US-Armee und lebte später als Zimmermann. Am 27. Juli 1996 explodierte eine 40-Pfund-Rohrbombe im Centennial Olympic Park von Atlanta, bei der zwei Menschen getötet und über 100 verletzt wurden

Ein Wachmann namens Richard Jewell galt zunächst als Hauptverdächtiger in dem Fall. Dann, am 16. Januar 1997, explodierten zwei Bomben in einer medizinischen Klinik in der Gegend von Atlanta, die Abtreibungen durchführte, wobei sieben Menschen verletzt wurden. Im Februar desselben Jahres explodierte in einem lesbischen Nachtclub in Atlanta eine Bombe, bei der vier Menschen verletzt wurden. Am 29. Januar 1998 explodierte eine Bombe in einer Frauenklinik in Birmingham, Alabama, bei der ein Wachmann getötet und eine Krankenschwester schwer verletzt wurde.


Rodolph Hilal wurde am 16. März 1980 (Millennials Generation) geboren. Als erste Generation, die im neuen Jahrtausend erwachsen wird, sind Millennials die jungen Technologie-Gurus, die von neuen Innovationen, Start-ups und der Arbeit in Coffeeshops gedeihen. Es waren die Kids der 90er, die ungefähr zwischen 1980 und 2000 geboren wurden. Diese 20- bis frühen 30-Jährigen haben den Arbeitsplatz neu definiert. Das Time Magazine nannte sie „The Me Me Me Generation“, weil sie alles wollen. Sie gelten als selbstbewusst, berechtigt und depressiv.

Rodolphs Lebenspfadnummer ist 1.

Rodolph Hilal ist bekannt als Moderator von TV-Shows. Beliebte Fernsehpersönlichkeit, die als Moderatorin bei OTV, LBCI, LDC und MTV Libanon zu Berühmtheit schoss. Zuvor war er Radiomoderator von Bikhsous Hal Chi auf dem Sender Sawt El Ghad. Er wurde als angesehener TV-Moderator aus dem Libanon wie Elaine Khawand bekannt. Die Ausbildungsdetails sind derzeit nicht verfügbar. Bitte schauen Sie bald wieder nach Updates.

Rodolph Hilal wird 42 Jahre alt

Rodolph wurde in den 1980er Jahren geboren. Die 1980er Jahre waren das Jahrzehnt der großen Haare, großen Telefone, pastellfarbenen Anzüge, Cabbage Patch Kids, Rubiks Cubes, Yuppies, Air Jordans, Schulterpolstern und Pac Man. In den Achtzigern brach die Berliner Mauer zusammen, neue Computertechnologien kamen auf und Blockbuster-Filme und MTV prägten die Popkultur neu.

Der 41-jährige Amerikaner wurde im Jahr des Affen geboren und gehört zur Millennials Generation

Nach dem chinesischen Tierkreis wurde Rodolph im Jahr des Affen geboren. Menschen, die im Jahr des Affen geboren wurden, lieben es, Menschen zum Lachen zu bringen. Sie sind im Allgemeinen energisch und optimistisch, aber manchmal fehlt es ihnen an Selbstbeherrschung.


Danny Duffy, Kansas City Royals

Veteran Danny Duffy is off to a strong start to 2021, notching a 0.50 ERA, 1.11 WHIP, and 26% strikeout rate over 18 innings. The two most noticeable changes for Duffy, which we can see thanks to Mike Kurland's awesome pitch mix chart, is a velocity bump as well as an increase in four-seam and slider usage.

The slider has been Duffy's best swing-and-miss pitch over his career, with a 15% SwStr over his career. However, over the years, the fastball has recorded a lower barrel rate than his slider and has recorded a batting average over .250 only twice since 2013. Yet, Duffy gradually lessened his fastball use from 2013 to 2017, dropping it from 63.6% use to 24.7% use. He has slowly been increasing the usage since then and has had only one season where his fastball was not a good pitch for him. It so happens that that came in the only season where Duffy's fastball velocity dipped below 93 MPH on average. This year, Duffy's velocity is up to 93.8 MPH, which would be the highest velocity he's registered since 2016.

Duffy has a history of success with higher velocity, so his results this year, shouldn't be written off too quickly. Using his two best pitches more is a good thing, and the swinging strike rate on his slider this year is 17.9% with a 29.9% CSW. Those are improvements from his career rates, but only marginal ones. Obviously, improvements are good, but we need to understand that this isn't a brand new Danny Duffy it's just a good version of Danny Duffy.


Teilen All sharing options for: The Reinvention of Yusei Kikuchi Is in Progress

Photo by Ralph Freso/Getty Images

One of the most exciting storylines that’s emerged from spring training has been the velocity readings on Yusei Kikuchi ’s fastball and slider. It started with whispers during the first bullpens of the year and it was finally confirmed during his first start of the spring. Kikuchi is regularly hitting 95 mph with his fastball and his slider has reached the low 90s. This isn’t a case of a hot stadium radar gun either these velocity readings have been confirmed by the Trackman system installed in Peoria. All the regular caveats apply when we’re dealing with spring stats, but this increase in velocity is definitely interesting nonetheless.

Kikuchi didn’t exactly have the most pleasant introduction to the major leagues last season. Between the unfortunate death of his father, acclimating to an entirely new country and league, and an overwhelming number of voices speaking into his process, he simply couldn’t find any success on the field. He did make a healthy 32 starts so that has to be taken as a positive, especially since he came over from Japan with a few injury concerns.

The biggest problem for Kikuchi was maintaining consistent mechanics throughout the season. His throwing motion is a little more complex than most. A slight hesitation at the peak of his windup, a long arm motion, and an inconsistent leg kick as he completes his pitch meant that if any one of those components was out of whack, his velocity and command suffered. As he continued to tinker with his mechanics throughout the season, he picked up a number of bad habits that led to him throwing with maximum effort with no gain in velocity. In fact, his average fastball velocity dipped as the season wore on. Through the first two and a half months, his fastball averaged 93.6 mph, but beginning with his start on June 18, he averaged 92.2 mph on his heater through the end of the season.

Kikuchi spent all offseason working on simplifying his mechanics. He spent time at Driveline Baseball to develop a shorter arm path to help him throw with consistent high velocity without sacrificing command. Here’s a decent look at what those revamped mechanics look like, courtesy of Ryan Divish:

The hesitation in the windup is gone and the whole motion is a lot smoother without the hitches that plagued him last year. All that work has translated to higher velocities during spring training. In his first start of the spring, his fastball ranged from 93 to 95 and he’s hit 96 a handful of times in his two starts since then. Even more intriguing are the reports on the velocity of his slider. Shannon Drayer reported that his slider was sitting around 90-91 mph and might have reached 93 in his second start of the spring.

Kikuchi might be getting fun. In addition to the increased and sustained velocity on the fb (lots of 96s), he's increased the velo on the slider. That 90-91 mph pitch he was throwing? It was the slider. Said he threw one 93 today. I believe 2 of his k's in the 2nd were the slider

— Shannon Drayer (@shannondrayer) February 28, 2020

The results have been intriguing but inconsistent. He’s allowed four runs in six and two-thirds innings and has walked five batters. But he’s also struck out ten resulting in an impressive 32.2% strikeout rate. The walks are a little concerning, but are to be expected from someone still getting comfortable with their new mechanics.

Obviously, these spring results have to be taken with a grain of salt. And since we don’t have publically available pitch data for these spring games, it’s hard to perform any meaningful direct analysis on the effectiveness of his increased velocity. Instead, we can come at it from another angle. Last year, Kikuchi threw 1,287 fastballs, with their velocity ranging from 87 mph to 97 mph. If we break up his fastball’s velocity into one mile per hour buckets, we can see how effective the pitch was as it gained or lost speed.

Yusei Kikuchi, FB results by velocity

Pitch Speed SwStr% Zone% Hard% wOBA
Pitch Speed SwStr% Zone% Hard% wOBA
< 90 3.1% 60.9% 50.0% 0.583
90 - 90.9 7.4% 54.8% 41.9% 0.506
91 - 91.9 5.0% 59.1% 32.1% 0.581
92 - 92.9 7.0% 57.6% 27.4% 0.423
93 - 93.9 7.4% 56.5% 20.2% 0.280
94 - 94.9 10.9% 58.3% 25.5% 0.360
> 95 18.8% 59.5% 38.5% 0.242
Source: Baseball Savant

When Kikuchi was able to throw his fastball over 94 mph, it was so much more effective. But as it dipped below 92 mph, batters swung and missed much less often, and when they did make contact, they did a lot more damage. His fastball was already pretty good at inducing whiffs, but when he was able to reach back and hit the mid 90s, batters had a much harder time making contact. That’s definitely an encouraging sign for his new velocity readings this spring.

You can see the effect this added velocity has in this video posted to the Mariners Twitter account.

This was from his spring start on March 5. His first and fourth strikeouts came on fastballs that simply overpowered the opposing batters. His deceiving motion paired with above average velocity for a left-hander could make all the difference for him in 2020.

We can perform the same kind of analysis on his slider too. That pitch averaged 86 mph last year and ranged from 81 mph to 90 mph.

Yusei Kikuchi, SL results by velocity

Pitch Speed SwStr% Zone% Hard% wOBA
Pitch Speed SwStr% Zone% Hard% wOBA
< 84 9.4% 61.2% 27.6% 0.502
84 - 84.9 16.3% 58.5% 23.8% 0.273
85 - 85.9 13.8% 57.2% 21.6% 0.404
86 - 86.9 11.3% 55.0% 25.4% 0.351
87 - 87.9 19.4% 54.3% 32.4% 0.301
> 88 9.6% 53.6% 33.3% 0.411
Source: Baseball Savant

The results are a little less stark for his slider at higher velocities. At 87 mph, it’s a pretty deadly weapon but when it was thrown over 88 mph, some of that effectiveness dropped off. But the pitch was also pretty effective when thrown around 84 mph too. In Japan, Kikuchi was known to change the velocity and shape of the pitch depending on the situation. His slider’s zone rate is a good indicator of this tendency. Slower velocity sliders were more likely to be thrown in the zone and nearly half of them were thrown early in the count. But as he ramped up the velocity on the slider, he located them out of the zone more often, trying to get batters to chase.

Because he threw just two sliders over 90 mph last year, it’s hard to tell what kind of effect increasing the velocity of his slider will have this year. His slider was already thrown with above average velocity, sitting in the 81st percentile for sliders thrown by left-handed pitchers. Bumping the velocity up to the high 80s would give him one of the hardest sliders in the majors. Just six left-handed pitchers threw a slider with an average velocity higher than 88 mph last season.

For his part, Kikuchi seems to be pleased with his progress this spring. These were his comments to Divish after his first spring start:

“My mechanics were solid today. They were exactly how I wanted them, exactly how I practiced this offseason. I was able to just go after hitters instead of worrying about my mechanics on the mound in the game. It’s a relief to see the velocity up and back to where it was so early in the spring. Velocity-wise it was good today. It’s absolutely mechanics. That’s what I worked on this offseason.”

As he continues to get comfortable with his new throwing motion and gains some consistency, his command of his fastball and slider should follow. Then, it’s a matter of maintaining that consistency throughout the regular season. Tinkering when needed, but avoiding over adjusting. It’s a difficult balance to find but he seems committed to putting 2019 behind him and forging ahead in 2020 with a new approach and some new heat.



Bemerkungen:

  1. Langundo

    Und du hast verstanden?

  2. Nagore

    Ich denke, er ist falsch. Ich bin sicher. Schreiben Sie mir in PM, es spricht mit Ihnen.

  3. Maujin

    Schlechter Geschmack vollständig

  4. Harvey

    Nur das ist notwendig. Ein interessantes Thema, ich werde teilnehmen.



Eine Nachricht schreiben