Füllfederhalter mit Stil und Geschichte

Füllfederhalter mit Stil und Geschichte

Schreiben, wie wir es kennen, hat eine Reihe von Phasen durchlaufen, die seine historische Entwicklung geprägt haben, voller Entdeckungen und Komplikationen. Darin ist die Füller hat viel damit zu tun.

In seinen Ursprüngen waren diese Stifte das einzige zuverlässige Instrument, um die Worte, die über die Jahre unauslöschlich bleiben würden, auf Papier festzuhalten Feder und von Gans von Angestellten benutzt. Sie waren die Übermittler vieler der besten literarischen Werke, die jemals geschrieben wurden, wie z Shakespeare-Theater Welle Roman Don Quijote de la Mancha. Seiten und Seiten, die durch Eintauchen des Stifts in das Tintenfass, Bekämpfung von Tropfen und manchmal unvermeidbaren Tintenflecken, ständiges Schärfen der Instrumentenspitze oder Ändern gegen unbrauchbare Tinten erstellt wurden.

Das Bestehen darauf, eine Alternative zu finden, die all diese Probleme lösen würde, führte 1884 zu ersten fruchtbaren Ergebnissen SIE. Waterman patentiert einen noch rudimentären Füllfederhalter, der die notwendigen Voraussetzungen für einen ordnungsgemäßen Betrieb erfüllt. Es bestand aus einem Tintentank was zum geführt wurde Feder durch ein Feederund verteilte es gleichmäßig auf dem Papier.

Eine Firma, die ihre Schreibgeräte im Laufe des mehr als hundertjährigen Lebens des Füllfederhalters auf schwindelerregende Weise weiterentwickelt und perfektioniert hat.

Einer der modernere Modelle das vor kurzem auf den Markt gebracht hat, ist das Waterman Harley Davidson, dessen Design versucht, dem legendären Motorrad zu ähneln.

Während des 19. Jahrhunderts war die Erforschung des Füllfederhalters der Schlüssel zur Perfektionierung der Stifte, die uns heute zur Verfügung stehen. Durch handwerkliche Methoden machte er sich auf den Weg zur wissenschaftlichen Ausbeutung, die später erfolgte.

W. A. ​​Scheaffer war maßgeblich an der Entwicklung eines neuen Ladesystems beteiligt, das durch sein Patent von 1819 in den Annalen der Geschichte verzeichnet wurde. Ein Jahrhundert später das Scheaffer-Haus Zum Gedenken an die Handwerkskunst seiner Anfänge wurde eine limitierte Auflage von Stiften auf den Markt gebracht.

Um uns daran zu erinnern, wie schwer die Expeditionen auf der ganzen Welt im Jahr 1600 waren, als die Karten noch nicht gezeichnet wurden, bearbeitet Montegrappa das Füllfederhaltermodell GEA, was uns helfen wird, den Weg zu weisen.

Gefieder Montegrappa Sie werden nicht nur mit Tinte, sondern auch mit symbolischem Inhalt geladen. Eines seiner Meisterwerke ist die Sammlung Maya-Kalender, wo Sie verschiedene Gravuren sehen können, die die Überzeugungen dieser Kultur in Bezug auf die widerspiegeln Ende der Welt. Verschiedene Götter sind in ihrer Struktur um ein Element von entscheidender Bedeutung vertreten, das Opferschwert.

Nach dem Maya-Kalender hätte das Ende der Welt am 21. Dezember kommen sollen. Glücklicherweise wurden ihre Vorhersagen nicht erfüllt und wir können diese Juwelen der Geschichte weiterhin genießen.

Die italienische Firma Delta würdigt römische Antike 1. Jahrhundert n. Chr., Als eines der Weltwunder gebaut wurde: das Römisches Kolosseum. Dafür entwirft er die Kolosseum Demonstrator, ein Maßstab für das goldene Zeitalter des Füllfederhalters, mit einem innovativen Seitenhebelsystem. Mit Details in Silber, orangefarbenem Harz, das die Kappe schmückt, und einer 18-Karat-Goldfeder, die zusammen einen Stift mit großartiger Persönlichkeit zeigen.

ViscontiDas renommierte italienische Unternehmen entwirft als Hommage an architektonische Werke von weltweiter Bedeutung Stifte wie den Alhambra Welle Taj Mahal, die an die mozarabische Kultur erinnern.

Die Inspiration für Visconti kommt von verschiedenen Punkten. In diesem Fall war es das Mausoleum Mumtaz Mahal, die größte Goldschmiedearbeit der Welt, an der mehr als 20.000 Männer teilnahmen.

Zuhause Stipula, 1973 im Vergleich zu seinen Konkurrenten ziemlich jung, wurde 1973 gegründet und seine wichtigste Sammlung warDie Unsterblichen, bei dem die Venus Memoriae Es ist das Juwel der Familie. Kult der Schönheit des menschlichen Körpers, seine Originalität hat Liebhaber des Schreibens durchdrungen.

Zur Feier der 3000-jährigen Geschichte der Jerusalem, Zuhause Oder mehr entwickelt einen Füllfederhalter aus einer exquisiten und sehr komplizierten Schnitzerei, wo die Wand, die ihn umgibt, und die Türen von Zion, Jaffa und Leon. Wie wir sehen können, ist jeder Füllfederhalter mit einem Stück unserer Vergangenheit imprägniert.

Omas hat aber auch neuere Ereignisse im Visier, wie die Gründung von UNICEF 1946. Um die harte Arbeit anzuerkennen, die diese Organisation in den am stärksten benachteiligten Ländern geleistet hat, in der 50 Jahre Seit seiner Gründung hat Omas eine wegweisende Initiative in der Branche: Es erstellt eine Sammlung von 24 Füllfederhaltern, an denen sie teilnehmen vorgestellte Charaktere von Sport, Kultur und Wissenschaft. Die ersten Verkäufe waren für die Stiftung bestimmt.

Omas singt für Kinder

Die chinesische Firma Herzog holt die großen Jungs mit diesem zarten Design ein, das an das erinnert Pekingoper. Es geht um die maximaler künstlerischer Ausdruck für die chinesische Kultur, in der Gesang, Kampfkunst oder Tanz die Hauptdisziplinen sind.

Die französische FirmaS. T. DupontDas 1872 gegründete Unternehmen war schon immer mit Spitzenleistungen verbunden. In der Zeit der zunehmenden Industrialisierung am Ende des Jahrhunderts präsentierte er eine eingemeißelte Sammlungchinesischer Lack, eine manuelle Arbeit basierend auf demvier Elemente: Luft, Wasser, Feuer und Erde. Es ist eine limitierte Auflage von 200 Exemplaren, schwer zu finden. Diejenigen, die sie besitzen, haben ein Juwel in der Hand.

In Zusammenarbeit mit dem Schmuckdesigner hat diese Firma große architektonische Meisterwerke gesammelt Philippe Tournaire. Les Invalides aus Paris, der Russe Kathedrale des Heiligen Basilikums und das Sonnenpagode In China wurden sie detailliert in Miniatur reproduziert.

Wir können die Beiträge von nicht ignorieren Mont Blanc zur Entwicklung des Füllfederhalters. Er begann seine handwerkliche Arbeit im Jahr 1908 und hat nicht aufgehört zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Seine verschiedenen Modalitäten der Sammlung Skelett Sie zeigen uns eine erneuerte Version des Füllfederhalters, in der wir sein Inneres sehen können.

Dieser Füllfederhalter, der sich abzuheben scheint, ist nur ein Beispiel für Montblancs große Veränderung in seinen Schreibgerätekreationen. Von den Modellen Jahrgang Von Anfang an bewegt es sich zu einer viel moderneren Linie. Zusammen mit der Fluggesellschaft EmiratesEntwerfen Sie diesen eleganten Stift, basierend auf dem Airbus 380, das Flugzeug mit der größten Anzahl von Passagieren im Unternehmen. Sein Luxus zeigt sich bei der Beobachtung der 28 Diamanten das umgibt es, eingebettet in a Platinabdeckung.

Dieser originale Stift setzt seine moderne und luxuriöse Linie fort und wurde für ein bestimmtes Ereignis entwickelt: den Hochzeit von Prinz Albert von Monaco. Es ist ein einzigartiges Stück, entworfen von und für den Link. Montblanc hatte seine Inspiration in dem Palast, in dem das Paar wohnen würde.

Andere Füllfederhalter scheinen aus der Zukunft zu stammen, beispielsweise diejenigen, die Teil der Sammlung sind Cybergraphvon Jean Pierre Lépin. Die Materialien wurden zu einem modernen Klassiker und sind die raffiniertesten: Palladiumkappen, widerstandsfähiges Wurzelholz und eine merkwürdige Art des Aufladens mit einer gekoppelten Pumpe. Eine authentische Schreibweise aus dem Cyberspace.

Wie wir sehen, Die großen Meilensteine ​​der Geschichte sind auf die eine oder andere Weise mit dem Schreiben verbundenzuerst in Stein, dann in Papyrus, bis das Papier erreicht ist. Die Füllfederhalter der Welt sammeln diese Momente und legen sie in unsere Hände.

Vielleicht müssen wir in ein paar Jahren unseren Artikel mit der Präsentation digitaler Stifte vervollständigen, wer weiß!

Ich studiere Journalismus und Jura und für beide Fächer ist Geschichte unerlässlich. Es ist die Grundsäule unseres Lebens. Als Mutter versuche ich, meinem Sohn die Wurzeln unserer Herkunft näher zu bringen. Ich erzähle Ihnen gerne Geschichten über das Leben unserer Vorfahren und interessante Anekdoten, die Ihre Neugier wecken. Eine aufregende Welt, die wir hier in Redhistoria gemeinsam lernen werden.


Video: Der Montblanc von 1924. euromaxx