Die Revolution von 1848 in Deutschland

Die Revolution von 1848 in Deutschland

Wie in Frankreich, Österreich und Italien war auch Deutschland betroffen. Es ist wichtig zu klären, dass, wenn wir von "Deutschland" sprechen, wir beziehen uns auf das Gebiet, das den Germanischen Bund gebildet hat und dass Preußen schließlich 1871 in seiner Gesamtheit annektiert werden würde. Es war ein gescheiterte Revolution, wie das oben erwähnte, aber es hatte einen großen Nationalisten, der es förderte und Tausende von Menschen auf die Straße brachte, um mit deutscher Flagge die Einheit eines von österreichischem Interesse fragmentierten Landes zu verteidigen.

Der Deutsche Bund wurde gebildet 38 verschiedene Staaten Y. Das österreichische Reich fungierte als hegemonialer Führer. Im Wesentlichen bestand es aus Österreich; für die Königreiche Bayern, Preußen, Sachsen, Würtemberg und Hannover; für 29 Großherzogtümer und Fürstentümer; und durch die freien Städte Bremen, Frankfurt, Hamburg und Lübeck. Alle trafen sich zu einem Landtag unter dem Vorsitz Österreichs in Frankfurt, der als beratende Versammlung fungierte und den Zollverein als Einheit der Einheit hatte.

Das Bewegungen, die 1848 stattfanden, versuchten zwei Ziele zu erreichen. Einerseits basierten sie auf der Idee von Vereinigung der deutschen Heimat und andererseits wollten sie politische Freiheit die absolute Macht der Fürsten auszurotten, die die verschiedenen Staaten regierten. Die Bewegung, die all diese Behauptungen vereinte und den Protestanten Charakter verlieh, hieß "Märzrevolution", das heißt, "März Revolution”. In Preußen erhoben sich die Revolutionäre in Berlin und Wilhelm IV. Versprach ihnen eine demokratische Verfassung sowie die Einberufung einer verfassungsgebenden Versammlung. In Bayern musste König Ludwig abdanken und die Bewegungen, die die Einheit Deutschlands anstrebten, definierten Preußen als einen agglutinierenden Kern.

Auf der anderen Seite, Frankfurter Diät traf sich im Mai 1848, um eine Verfassung auszuarbeiten, die alle deutschen Gebiete unter dem Schutz einer konstitutionellen Monarchie vereinte. Deshalb boten sie Wilhelm IV. Von Preußen die Kaiserkrone an, der sie ablehnte. Die verschiedenen Bundesländer trafen sich bis zur Unterzeichnung der Interims-Pillnitz 1849 um Preußen oder Österreich, durch die beide Mächte die Leitung der gemeinsamen Angelegenheiten Deutschlands übernahmen.

Kurz danach, Die Österreicher haben sich auf deutschem Gebiet wieder aufgezwungen Letztendlich stellte das österreichische Reich den Absolutismus wieder her und zwang die Regierungen aller konföderierten Staaten, Teil eines zentralisierenden bürokratischen Apparats durch die USA zu werden Bach-System.

Er hat eine Leidenschaft für Geschichte und einen Abschluss in Journalismus und audiovisueller Kommunikation. Seit seiner Kindheit liebte er die Geschichte und erkundete vor allem das 18., 19. und 20. Jahrhundert.


Video: - Die Revolutionen von 1848-49 und ihre Folgen