Bei Ausgrabungen in Northampton werden römische Töpferwaren entdeckt

Bei Ausgrabungen in Northampton werden römische Töpferwaren entdeckt

Ein ungewöhnliches Keramiksammlung Vor 2000 Jahren war das Ergebnis einer Ausgrabung in der Stadtrand von Northampton, und es hat Archäologen verblüfft. Die Töpfe, von denen einige aus Europa stammen, wurden während einer archäologischen Ausgrabung außerhalb des neuen Dorfes Upton ausgegraben diese Woche.

Northampton Ausgrabung

Liz Muldowney, sagt ein Archäologe, der die Ausgrabung leitet Es ist nicht klar, warum die Töpfe, die gut erhalten sind, Sie wurden an diesem Ort begraben. Er sagt: "Wir wissen nicht, warum die Keramik hier ist, aber es deutet darauf hin, dass es sich um ein Haus mit einem beträchtlich hohen Status handelte. Es ist sehr ungewöhnlich, eine Sammlung von Töpferwaren wie diese zusammen zu finden. Manchmal ist es mit dem Umzug von Menschen verbunden, sie warfen absichtlich die Keramik, als sie gingen. Aber sie haben absichtlich einige sehr teure Gegenstände weggeworfen. Für die Landwirte ist der Kauf von Keramik aus Frankreich ein wesentlicher Teil ihres begrenzten Vermögens.”.

In einem Gebiet von 10 Morgen groß bevor in Upton neue Häuser gebaut werden. Frühere Ausgrabungen in der Umgebung haben ergeben, dass der Standort, der ist in der Nähe des Weedon Way, es war während der Eisenzeit besiedelt Y. frühe römische Zeit.

Muldowney sagt: "Die Ausgrabung hat bewiesen, dass es sich nicht um ein städtisches Gebiet handelt, sondern um landwirtschaftliches Land außerhalb der antiken römischen Stadt Duston. Wir haben Kisten mit Gegenständen aus der frühen Römerzeit, die zeigen, dass sie dieses Gebiet als Wohnraum und für die Landwirtschaft nutzten. Es ist schwer zu sagen, wie viele Menschen hier gelebt hätten, aber es ist wahrscheinlich, dass es sich um große Familien handelte und in der Eisenzeit 20 bis 40 Menschen hier lebten.”.

Keramik im Graben gefunden enthält wertvolle Keramik aus Samos aus dem Anfang von römische Zeit. Daneben steht ein Teller, ein Krug und ein kleiner Teller.

Muldowney sagt: "Es ist sehr ungewöhnlich, eine Sammlung von Töpferwaren wie diese zusammen zu finden. Wir wissen immer noch nicht, warum sie es getan haben”. Die Ergebnisse wurden an gesendet Keramikexperten untersucht werden.

Mit einem Abschluss in Journalismus und audiovisueller Kommunikation habe ich mich seit meiner Kindheit für die Welt der Information und der audiovisuellen Produktion interessiert. Leidenschaft für das Informieren und Informieren darüber, was in jeder Ecke des Planeten passiert. Ebenso freue ich mich, Teil der Entwicklung eines audiovisuellen Produkts zu sein, das später Menschen unterhält oder informiert. Meine Interessen umfassen Kino, Fotografie, Umwelt und vor allem Geschichte. Ich halte es für wichtig, den Ursprung der Dinge zu kennen, um zu wissen, woher wir kommen und wohin wir gehen. Besonderes Interesse an Kuriositäten, Mysterien und anekdotischen Ereignissen in unserer Geschichte.


Video: Ausgrabungen bei Nienstedt